Der Impuls und die Leitung der Seminare liegt bei:

Matthias Gradenwitz

lehrt die Inhalte des von ihm, in Zusammenarbeit mit Stephan entwickelten Landauer Modells, nach dem Menschen zu selbständigen Lerntherapeuten ausgebildet werden.

http://www.imagohaus.de

Tel.: 0170 4 159 156
Email: Im@go-bl.de 

und

Isolde Zehme

lässt ihre Kenntnisse bezüglich des Zusammenhangs von Trauma und Lernschwierigkeiten, sowie Prävention, Harmonisierung und Auflösung von Trauma einfließen.

Kontakt

Tel.: 06441 - 383 16 56
E-Mail: mail@IsoldeZehme.de

 

Zu den Inhalten:

  • Die Themen werden jeweils abgestimmt auf Fragen und Bedürfnisse der anwesenden Kinder
  • Dabei geht es erfahrungsgemäß um Lesen, Schreiben, Rechnen und Fremdspachen
  • Die souveräne Steuerung der Aufmerksamkeit (Konzentration) zu lernen, ist ein zentrales Thema

Zeitlicher Ablauf:

  • jeweils Freitagabend ein Vortrag für Eltern zu einem Grundthema von 20:00 bis ca. 21:30 Uhr
  • jeweils Samstag Lernatelier für Kind und Eltern von 09:00 bis ca. 17:00 Uhr mit Pausen
  • jeweils Sonntag Lernatelier für Kind und Eltern von 09:00 bis ca. 13:00 Uhr mit Pausen
  • Teilnahme einzelner Stunden in Absprache möglich

Preis:

  • die Seminargebühr für eine Familie, sowie für ein*n Auszubildende*n beträgt: 480,00 Euro pauschal bzw. 96,00 Euro pro Einzelstd.
  • Ermäßigung und Abo in Absprache möglich.
Isolde Zehme

Dipl.-Psych. Isolde Zehme

Kontakt
 

Matthias Gradenwitz

Imago Lerntherapeut und Ausbilder

http://www.imagohaus.de

Matthias Gradenwitz ist gebürtiger Niederländer und lebt seit über 30 Jahren in der Bundesrepublik.

Als Heilpädagoge, Mathematik- und Förderklassenlehrer hatte er beruflich viel mit Lernschwierigkeiten zu tun. Nach seiner Ausbildung zum Lerntherapeuten für Legasthenie, Dyskalkulie und AD(H)S widmet er sich seit 1998 in seiner Praxis der Einzeltherapie von Betroffenen.

In Zusammenarbeit mit Stephan Kolbe entwickelte er das Landauer Modell, nach dem Menschen zu selbständigen Lerntherapeuten ausgebildet werden.
Innerhalb seiner eigenen Forschungsarbeit zum Thema “Motivation menschlichen Handelns” beschäftigt ihn vor allem eine Frage:

"Wie entsteht Sehnsucht zum Tun?"

In Vorträgen und Seminaren geht er mit Eltern, Lehrern und Führungskräften auf die Suche nach Antworten.